k DSC 2910

Am Samstag 07.02. fand der mittlerweile schon traditionelle „Winterzauber“ an der Wassertretstelle in Sentrup statt.

 

Viele Helfer trotzten dem ungemütlichen Wetter und waren seit den frühen Morgenstunden damit beschäftigt, Buden, Pavillons und weitere Gewerke aufzubauen. Eine aufwändige Beleuchtung setzte die Wassertretstelle mit Beginn der Dämmerung in das passende Licht.

Alles war stimmungsvoll angerichtet. Auch das Wetter hatte ein Einsehen und zeigte sich passend zum Start von seiner trockenen Seite. Zur Einstimmung sangen die Kinder und Eltern bekannte Weihnachtslieder. Wie schon in den letzten Jahren, gab Rudolf Engelbrecht dabei mit Gitarre und Gesang den Takt vor.

So ließ es sich der Nikolaus nicht nehmen, auch in diesem Jahr der Wassertretstelle in Sentrup einen Besuch abzustatten. Mit Geschichten und Gedichten aus seinem goldenen Buch, brachte er die Kinderaugen zum Leuchten. Da die Sentruper Kinder selbstverständlich artig waren, hatte der Nikolaus auch noch für jedes Kind eine Überraschung mitgebracht.

Aber auch die Erwachsenen kamen selbstverständlich nicht zu kurz. Bei Pilzpfanne von Dorothea und Willi Brinker, Bratwurst, Waffeln unter der Regie von Petra Ossege mit ihrer Nachbarschaft und natürlich Glühwein, sollte für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein. Bis in den späten Abend bot somit der „Winterzauber“ angenehme Entspannung im alljährlichen Weihnachtsstress.

Ein besonderes Dankeschön gilt in diesem Jahr den Sentruper Jugendlichen, die sich neben der Organisation, Auf- und Abbau auch um die Verpflegung rund um den „Winterzauber“ gekümmert haben.

Flyer Winterzauber19 002

wunderwiese

fb

Veranstaltungen

Wetter in Sentrup

Zum Seitenanfang