TOP NEWS

Generalversammlung am 24.02.2018 um 20:00 Uhr im Pfeffer & Minze auf dem Kulturhof Festland

winter

Vorschau 2019 - Winter-/Skifahrt

Wir planen, im Januar 2019 eine gemeinsame Winter-/Skifahrt nach Österreich.

Am 1.1.2019 (abends) soll es bis zum 5.1.2019 gemeinsam mit dem Bus von Sentrup (nonstop) nach Österreich gehen. Dort würde uns ein „einfaches“ aber nettes Gruppenhaus in Pistennähe mit Gemeinschaftsräumen (Tischtennisplatte, Kicker, Sauna und kleiner Bar) zur Verfügung stehen. Die Unterbringung erfolgt in Doppel- und Mehrbettzimmern jeweils mit Bad. Tagsüber kann, ganz nach individueller Vorstellung, Ski/Snowboard mit und ohne Kurs, bzw. Lehrer oder Pistenguide, gefahren werden. Auch für die Nicht-Skifahrer gibt es jede Menge Programm (Ski-Schuh-Wandern, Wandern, Wellness usw.) Die Abende lassen wir mit gemeinsamen Essen, organisierten Glühweinabenden, Doppelkopf- bzw. Spieleabenden, Fackelwanderungen oder Rodelabenden ausklingen. Die Kosten für diese Fahrt wollen wir durch Gruppentarife, einfaches Hotel usw. möglichst gering halten.

Hierzu möchten wir eine unverbindliche Interessenten-Abfrage starten:   Gibt es Interessierte an solch einer Fahrt?

Wenn ja, meldet euch bitte möglichst zeitnah (spätestens jedoch bis zum 10.03.2018)

!!! natürlich erstmal unverbindlich !!!

Bei Fragen, Tipps und Anregungen wendet euch bitte an

Maria Redder, Tel. 542680

schriftfuehrer@wandervereinev.de

 

 

 

Baum des Jahres 22016 2

Hau-den-Lukas-Gewinner pflanzt Winterlinde

Alljährlich, und das seit mehr als dreißig Jahren, wird anlässlich des Glaner Marktes ein Wettbewerb ausgetragen, an dessen Ende ein Sieger zum Pflanzen eines Baumes für die Bürger verpflichtet wird.

Wurde früher eine Straßenkegelbahn für diesen Wettbewerb aufgestellt, so müssen die Mitglieder des Rates und der Marktkommission des Glaner Marktes seit fast 20 Jahren ihr Geschick beim Hau-den-Lukas beweisen. Im vergangenen Jahr erreichte Ratsherr und Kommissär Nazih Musharbash das beste Ergebnis. In Anwesenheit der Bürgermeisterin Annette Niermann, ihres Stellvertreters Hans Josef Geesen, der Mitglieder der Marktkommission und des neu gewählten Präsidenten des Wandervereins Frank Wellmeyer, pflanzte Musharbash jetzt pflichtgemäß den von der Naturschutzstiftung des Landkreises gestifteten Baum des Jahres 2016. Auch die drei Ehrenpräsidenten Stefan Jupe, Werner Schmitz und Franz Bitter sowie eine Abordnung des Wandervereins wohnten der Pflanzaktion bei, wo der zukünftige Baumlehrpfad in Sentrup um einen weiteren Baum erweitert wurde.

Gepflanzt wurde zum neunten Mal auf dem Gelände des Wandervereins am sogenannten Schweinekamp.

Dabei handelt es sich um eine Winterlinde (Tilia cordata), die bis zu über 25 Meter hoch werden und ein Alter von 1000 Jahren erreichen kann. Bei den Germanen war die Winterlinde heilig und galt als Symbol der Fruchtbarkeit. Die Linde sei darüber hinaus das Symbol der Liebe, der Güte, der Gastfreundschaft und Bescheidenheit, berichtete Musharbash, der während seiner dreißigjährigen Ratsarbeit zuvor zwei Eichen in Sentrup gepflanzt hatte.

Foto: Thomas Ossege

 

wunderwiese

fb

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28

Wetter in Sentrup

mitglied banner

Zum Seitenanfang